Am Ball bleiben News 13.11.2008

[13.11.2008]
„Weißt du, was du trägst?“ – Fanprojekte starten Flyeraktion

Um Fußballfans zu helfen, rechtsextreme Symbole und Codes zu erkennen, haben die 44 Fanprojekte in Deutschland eine gemeinsame Aktion gestartet und mit Unterstützung des Projekts Am Ball bleiben einen Flyer produzieren lassen, der fragt: „Weißt du, was du trägst?“

Zum vergrößern bitte anklicken.

Rechtsextreme Symbole zu entschlüsseln, ist nicht immer einfach. Vor allem mit Kleidung bestimmter Hersteller tragen Rechtsextreme ihre Gesinnung immer öfter zur Schau.

Dabei ist es nicht immer offensichtlich, welche Botschaft die Kleidung und die dazugehörigen Symbole vermitteln, welche Organisationen und Gruppierungen möglicherweise sogar dahinterstecken. Vor allem in den letzten Jahren hat sich die Zugehörigkeit bestimmter Marken und Codes verstärkt, da sich vor allem mit der rechtsextremen Käuferschaft Geld verdienen lässt.

Bomberjacke und Springerstiefel, ebenso wie eine Glatze, stehen dabei schon lange nicht mehr im Mittelpunkt. Stattdessen stehen Outdoorkleidung und Kapuzenpullis, die oftmals zudem noch mit verdeckten Anspielungen versehen werden, hoch im Kurs. Die Hersteller dieser Kleidung stehen nicht selten selbst im Verdacht, aus der rechtsextremen Szene zu stammen. Tatsächlich entstammen diese Marken dem Umfeld rechtsextremer Gruppierungen und Organisiationen und sind leicht über Versände und auch Ladengeschäfte erhältlich, die ebenfalls überwiegend zum Netzwerk der extremen Rechten gehören. Zu den bekanntesten Marken zählen unter anderem Thor Steinar, masterrace, H8wear und Consdaple.

Der von den Fanprojekten ausgegebene Flyer soll bei bei den Spielen oder Schulungsmaßnahmen in der Schule oder auch bei Fanclubtreffen ausgelegt werden. Neben der Aufklärung über eventuelle Symbole, Codes oder Kleidung ist es den Fanprojekten vor allem wichtig, sich als Ansprechpartner zu dieser Thematik zu positionieren und den Zugang zu ihrer Zielgruppe auszubauen.

Copyright © 2007 amballbleiben.orgImpressum